Die Weltneuheit exklusiv nur bei #diekunstmühle.

Revolutionäre orthomolekulare Technik zur Bekämpfung von Dehnungsstreifen mit STRIORT®

Das kann nicht jeder!

#diekunstmühle. gehört zu den wenigen Standorten in ganz Deutschland, die mit der brasilianischen STRIORT® Behandlungsmethode arbeiten darf.

Was ist STIRIORT®?

STRIORT ist eine orthomolekulare und nicht -invasive Technik zur Behandlung von Dehnungsstreifen. Dehnungsstreifen sind Narben auf der Haut, die auftreten, wenn sich die Haut sehr oder zu schnell dehnt. Es tritt z.B. in der Schwangerschaft auf oder wenn die Person in kurzer Zeit stark abnimmt. Dehnungsstreifen können rot, lila oder weiß sein und Ihre Behandlung besteht darin, einen Teil der verletzten Haut zu reparieren und ihre Hydration zu verbessern, um die Bildung neuer Dehnungsstreifen zu verhindern.

Einer der wirksamsten Behandlungen für weiße, rote oder violette Streifen ist die STRIORT-Behandlung, da sie die Haut regeneriert und die Kollagen- und Elastinfasern reorganisiert, wodurch die Haut gleichmäßiger bleibt.

Darüber hinaus ist die Wirksamkeit unglaublich hoch. Durch diese Technik gelingt es die Dehnungsstreifen von 30% bis 80% zu mindern oder zu beseitigen. Es liegen keine Gesundheitsrisiken vor. Diese Methode gilt als sicher, solange sie von einem zertifizierten Kosmetiker/in in der STRIORT-Technik durchgeführt wird.

  • Ohne starke Schmerzen
  • Ohne Nadeln
  • keine Ausfallzeiten
  • nicht invasiv

Echte Kunden, echte Ergebnisse!

Preise

Kurpreis

599€

(3 Behandlungen)

bezahlen Sie direkt den vollen Kurpreis statt Einzelsitzungen
errechnet sich ein Preisvorteil von 61,-€
Solopreis

à 220€

(3 Behandlungen)

Homecare Pflege-Set

159€

Fragen & Antworten rund um STRIORT


ALLE
Informationen MÜSSEN VOR der Behandlung SORGFÄLTIG durchgelesen werden! (Sie erhalten zusätzlich ein separates Aufklärungsgespräch vor Ort!)

Wie funktioniert Striort?

Striort® ist eine orthomolekulare Methode um Dehnungsstreifen effektiv bekämpfen zu können. Mithilfe eines Vakuum-Behandlungskopfes wird die Haut an der zu behandelnden Körperzone angesaugt.Dieses entstandene Vakuum wird kontrolliert über die zu behandelnden Dehnungstreifen geführt und damit bearbeitet. Diese innovative Behandlung mit sondergleichen Resultaten ist in Europa erst seit kurzer Zeit bekannt. Ergebnisse werden in der Regel nach der ersten Behandlung bereits sichtbar (ca.3-4 Wochen).

Maximal lassen sich 3 Behandlungen an derselben Stelle für die Erzielung bester Resultate durchführen.

Diese nicht chirurgische Methode kann als sehr schmerzarm eingestuft werden.
Während der Behandlungsphase befinden Sie sich in bequemer Lage auf einer Behandlungsliege.
Die zu behandelnde Körperstelle wird bereits mit den innovativen Striort Produkten vorbereitet, was zusätzlich die Vakuumbehandlung  unterstützt. Nach Ablauf der Anwendung wird die behandelte Hautzone mit den Striort Konzept gepflegt und zur Entspannung aufmassiert.  Sie sind danach direkt wieder uneingeschränkt einsatzbereit. Ohne Ausfallzeit können Sie sich ihrem beruflichen Alltag widmen.

Sport sollten Sie allerdings während des Heilungssprozesses nicht treiben.

Verzehren Sie in den ersten 10 Tagen nach der Behandlung bitte keine Meeresfrüchte, Fleisch, Milch und Milchprodukte, Mais, Erdnüsse, Eier, Schokolade oder Fastfood um die Wirkung zu erhöhen. Nehmen Sie bitte täglich mind. 2 Liter (PH 7,2) Wasser zu sich, damit die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt werden kann. Kratzen Sie bitte nicht an der behandelten Stelle und beachten Sie die genauen Pflegehinweise.

Jede Striort-Behandlung beinhaltet grundsätzlich folgenden Ablauf: – Ausführliches Beratungsgespräch, – Anamnese mit Hinweis auf Kontraindikationen, – Begutachtung des Hautareals  (Vorher-Fotografie), – Anwendungs- / Behandlungsphase, – anschließende Pflege der Zone(n)  – Nachsorge-/ bzw. Anschlusstermin nach 21 Tagen.

Was ist VOR der Behandlung zu beachten?

Eine Woche vor Behandlungsbeginn ist es ratsam, möglichst keine blutverdünnenden Medikamente, wie Paracetamol, Aspirin oder Ähnliches einzunehmen. An der behandelten Stelle wird vom Verfahren her ein Regenrationsprozess hervorgerufenDaher empfehlen wir, die Behandlung nur bei guter Gesundheit durchzuführen. Das jeweilige Areal wird vor Ort definiert und anschließend behandelt. Am besten kommen Sie zu Ihrem Termin in weiter und bequemer Wohlfühlkleidung

Vor oder nach der Behandlung = VIEL TRINKEN! Mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag

An welchen Körperstellen kann man die Behandlung durchführen?

An jedem Körperareal kann die Behandlung durchgeführt werden, z.B.:
– Unterbauch – Oberbauch – Hüften – Taille – Pobereich – Oberschenkel (Innen und Außen) – Oberarme – Brustbereich

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine Aufenthaltszeit von ca. 60 Minuten inklusive Beratung / Anamnese und anschließender Behandlung sind die Regel. Hierbei wird man zunächst ausführlich über die Behandlung informiert und in das Thema eingeführt.

Wieviele Behandlungen sind notwendig?

In einem Vorbereitungsgespräch wird durch unser Striort zertifiziertes Personal die Behandlungsdauer unter Berücksichtigung der Größe / Anzahl der zu behandlenden Flächen festgelegt. Nach 21 Tagen sollte man einen Termin für eine weitere Behandlung vereinbaren, um das Resultat weiter zu verbessern. Sollte Ihnen das Resultat nicht ausreichen, kann die Behandlung am jeweiligen Areal nach weiteren 3-4 Wochen erneut wiederholt werden.

Kontraindikationen

Die Einnahme einiger Medikamente und bestimmte Erkrankungen erlauben keinerlei Behandlung mit dem Striort-Verfahren. Sogenannte Kontraindikationen werden ausführlich im Beratungsgespräch besprochen. Folgende Indikationen sind nicht für das Verfahren geeignet: Starkes Übergewicht, Diabetes, Schwangerschaft (min. 6 Monate danach), Erkrankungen von Fettgewebe oder Leber, offene Wunden, Blutungen, Implantatate (Herzschrittmacher), Hepatitis C,  Cortisoneinnahme oder Langzeittherapie, Hauterkrankungen: große Narben, Ekzeme,  Schuppenflechte, Dermatitis- Sensibilitätsstörungen, Überempfpfinlichkeit – Operationen < 1

Was unterscheidet diese Behandlung von anderen Verfahren?

Lokale Dehnungsstreifen können ohne Eingriff und Schmerzen mit sehr geringem Risiko behandelt werden. Es sind keinerlei Genesungszeiten notwendig, wie z.B. bei invasiven Eingriffen. Nach der Behandlung kann man seinen gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Rötungen und stark durchblutete Abschnitte regenerieren in der Regel innerhalb von 7-14 Tagen.

Behandlungshinweise

Eine fachliche und verbindliche Auskunft kann Ihnen nur Ihr behandelnder Arzt geben. Bitte informieren Sie uns vor jeder neuen Anwendung, ob sich zu den genannten Punkten etwas bei Ihnen geändert hat. BITTE INFORMIEREN SIE UNS VOR JEDER NEUEN BEHANDLUNG, OB SICH ZU O.G. PUNKTEN ETWAS BEI IHNEN GEÄNDERT HAT.

*Bei Schwangerschaften oder Stillzeit raten wir ebenfalls von dieser Behandlungen ab. Zwar sind keine Nebenwirkungen oder Gefährdungen direkt bekannt, jedoch wurde unsere Behandlung in klinischen Tests nicht an schwangeren Personen getestet.

 

Die Kosten der Behandlung sind mir bekannt. Ich bin über die Kontraindikationen aufgeklärt und versichere, dass alle Angaben über meinen Gesundheitszustand der Wahrheit entsprechen.

 

Ich nehme zur Kenntnis, dass die Praxis der Kosmetik keine exakte Wissenschaft ist und dass keine besonderen Garantien oder Ähnliches gegeben werden können bezüglich des zu erwartenden Ergebnis. Jeder Kunde hat andere körperliche Voraussetzungen. Ich bestätige, die in Wort und Schrift zur Kenntnis genommenen Sicherheitsvorkehrungen und Anweisungen zu befolgen, welche auch die Vor- und Nachbehandlung meiner Haut betreffen. Ich versichere, dass ich über alle Risiken, sowie über alle Wirksamkeitseinschränkungen aufgeklärt wurde und dass ich den Anamnesebogen wahrheitsgemäß und nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet habe.